LAGEPLAN SÜD-TEIL

Die jahrzehntelang vorbereitete Trassenführung, Steglitzer Ab- zweig der Stadtautobahn, war als Verbindung des Stadtzentrums mit dem südöstlichen Wohngebiet Steglitz geplant. Die Lage der Autobahn auf einem 6 m hohen Erddamm war durch die Zwangs- punkte Stadtring, S-Bahn, Haupt- verkehrsstraßen und die U-Bahn Breitenbachplatz vorgegeben.
Die Nord-Süd-Richtung der Auto- bahn bot die Voraussetzung für eine lineare Einbeziehung durch Wohngebäude, mit der Folge Ost/ West-ausgerichteter Wohnungen. Die Hochlage der Autobahn machte Gebäudedimensionen notwendig, die zwar in den frühen 70er Jahren in Berlin üblich waren, jedoch in der vorgegebenen Situation Bedenken hervorrufen mussten.